„Liebes Brautpaar, macht mal was!“

Wenn Ihr heiraten möchtet, dann werdet Ihr wahrscheinlich einen professionellen Fotografen engagieren und Ihr erwartet,
dass er sich auch für die Posen verantwortlich zeichnet. Ich spreche aus eigener Erfahrung:

„Viel zu selten achten die Fotografen darauf, dass Ihr selbst bei den einfachsten Tätigkeiten, wie dem Anziehen des Brautkleides oder beim einfachen Gehen, eine gute Haltung bewahrt; die Hände und Arme gut platziert sind und die Bilder eine Dynamik bekommen, die schöne Fotos ausmachen.“Posing_Brautpaare_002

Haltung der Wirbelsäule

Um den Kopf zu verlängern, sollte die Halswirbelsäule so weit wie möglich gestreckt sein. Die Brustwirbelsäule ebenso, denn sie sorgt für die Körperhaltung und vermittelt Stärke.Die Lendenwirbelsäule sorgt für ein schlankeres Aussehen und sollte immer geschwungen sein.

Anwinkeln der Gelenke

Durchgestreckte Gelenke wirken unnatürlich. Vermeidet also rechte Winkel an Handgelenken und Fingern. Achtet darauf, dass Ihre Eure Arme in einem stumpfen oder spitzen Winkel (kleiner oder größer als 90 Grad) haltet. So entsteht ein romantischer und fliessender Look. Als Fotograf und Künstler ist es mir jedoch nicht egal, wie Ihr als Brautpaar auf Euren Fotos wirkt. Hochzeitsposen können vielseitig sein, emotional, sensibel, originell,
verträumt, leidenschaftlich, authentisch – ganz gleich welches Motiv Ihr einfangen wollt, einige kleine Grundlagen des Posierens solltet Ihr kennen, um
möglichst gut auf den Fotos auszusehen.Die erste und wichtigste Regel lautet jedoch immer:

„Sucht Euch Euren Fotografen mit Sorgfalt aus! Gegenseitige Sympatie und ein Umfeld,
in dem Ihr Euch wohl fühlt, sind genauso wichtig, wie eine hochwertige Ausrüstung, Fachwissen, Kreativität, Talent und die Kommunikation zwischen Euch und dem Fotografen.“

Posen der Hände

Damenhände sollten länglich, graziös und entspannt wirken. Die Finger sind elegant geschwungen und zeigen in dieselbe Richtung, leicht und gleichmäßig gespreizt. Wenn möglich, sollte die Handkante zur Kamera zeigen. Männerhände sollten breit, stark und ebenfalls entspannt aussehen. Die Hände können stärker als bei der Frau gekrümmt sein, auch eine Faust ist nicht ausgeschlossen. Auch zeigen die Finger in dieselbe Richtung, leicht gespreizt aber auch geschlossen ist möglich.  Haltet Ihr Händchen, so sollte dies immer weich und vor allem unangestrengt wirken, der Griff sollte locker sein.
Wichtig: Versucht Geisterhände zu vermeiden! Es ist wichtig zu sehen, wo die Hände herkommen, ihnen quasi eine Herkunft zu geben. Das gelingt, in dem Ihr eine kleine Lücke schafft, so dass die Kamera den dazugehörigen Arm zu sehen bekommt, noch etwas vom Arm zu sehen ist oder die Hand wird ganz versteckt und bleibt so der Kamera verborgen.

Posing_Brautpaare_001

Posing_Brautpaare_003

Die Kopf- und Armhaltung

Eine leichte Kopfneigung zur höheren Schulter, lässt die Pose feminin und elegant wirken.
Männer können auf Fotos kräftiger und dynamischer wirken und auch frontal in die Kamera schauen. Verbreitert Eure Taille nicht mit den Armen. Eure Arme sollten eine sinnvolle Position abseits der Taille einnehmen und nach Möglichkeit etwas zu tun haben. Um die natürlichen Körperkurven zu erhalten, lasst Eure Hüfte oder Taille beim Posieren z. B. vor einer Wand, nicht an der Wand anliegen. Wenn Ihr Eure Hüfte leicht von der Kamera wegdreht, wirkt diese Region schlanker.

Emotionen

Zeigt Gefühle vor der Kamera. Wichtig dabei ist, dass Euer Partner auf dem Bild entsprechend reagiert, damit die Verbindung zwischen Euch auf dem Bild nicht abbricht. Die Emotionen müssen zueinander passen.

Bewegte Bilder & das KüssenPosing_Brautpaare_004

Für Fotos, während Ihr geht und schlendert, ist es wichtig, dass Ihr die Beine beim Gehen überkreuzt und Ihr Euch dabei nicht unbedingt anschaut. Dadurch entsteht ein ungestelltes und entspanntes Foto. Beim Küssen vermeidet den typischen Schmollmund, denn der wirkt einfach nicht natürlich. Die Lippen sollten entspannt sein und die Augen geschlossen, dann wirkt das Bild romantisch. Ein Kuss auf die oberen Wangenknochen lässt das Motiv liebevoll und zärtlich aussehen.

Gruppenfoto

Ganz wichtig beim Gruppenfoto ist es, eine Verbindung zwischen den Menschen auf dem Foto zu schaffen. Interessant und spontan wirkt ein Gruppenfoto, wenn gerade Blicke in die Kamera vermieden werden und Gäste in verschiedenen Winkeln zur Kamera stehen.Posing_Brautpaare_005